Kampf der Kulturen

Kultur meine ich hier im Sinne von zumeist stillschweigend vorausgesetzten Verhaltensweisen und Wertvorstellungen.

Mit unserer Geburt werden wir normalerweise einem Kulturkreis zugeorrdnet ohne uns dagegen whren zu können. Wir werden mit  allen möglichen Werten und Verhaltensvorschriften konfrontiert in einem Alter, wo wir diese nicht hinterfragen können.

Deshalb liegen manche auch so tief, das uns garnicht bewusst ist, dass wir ganz bestimmte haben, und das wir diese verändern könnten.

Durch Reisen können wir einen sanften Einblick in andere Kulturen erhalten und vergleichen. Da uns unsere so sehr vertraut ist, halten wir unsere meist für besser (überlegen). 

Im zuge des Zuzugs von sehr vielen Menschen aus anderen Kulturen haben wir diese Thematik nun direkt vor unserer Haustür. Dadurch das die Zugezogenen natürlich auch von ihrer Kultur überzeugt sind entstehen schnell Ängste und Spannungen. Hinzu kommt, dass diese Kulturen noch viel stärker von ihren aus ihrer Religion abgeleiteten Moralvorstellungen geleitet werden wie wir.

Ganz sicher müssen sich die Hinzugezogenen dem Gastland anpassen, und doch gibt uns dies aber auch die Chance unsere, vielleicht auch überkommenen Vorstellungen auf den Prüfstand zu stellen und neu zu formulieren.

Wenn dann noch genügend Toleranz von beiden Seiten da ist, kann vielleicht noch ein etwas viel Besseres heraus kommen und ein friedliches Mit-und Nebeneinander möglich sein.

Bei unseren Lachyoga-Gruppen freuen wir uns auf den Ausstausch mit den neuen Ankömmlingen.

Trio Chrio

24.8.16 11:55

Letzte Einträge: Schwierigkeiten beim einloggen über normalen Link?, Hartnäckige Schmerzen oder Behinderungen oder Ängste, Wie wäre es mal mit Höflichkeit, Körperliche Anziehung oder doch mehr?, Hast du schon mal gelebt?, Letzter Blog hier

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL