Karfreitag - und wen intressierts?

 

Mit der weiter rückläufigen Zahl an eingetragenen Kirchgängern

machen solche Feiertage bald keinen Sinn mehr.

 

Klar, der Arbeitnehmer freut sich über den freien Tag,

aber damit anfangen können die Meisten nichts mehr.

Denn es ist ja auch noch so, dass garnicht klar ist, ob die

Geschichte so und in der Jahreszeit passiert ist, genauso

wie die Geburt an Weihnachten, die dahin verschoben wurde

als das Christentum Staatsreligion im Römischen Reich wurde.

 

Da liegen die Wurzeln von Fakenews also schon ziemlich weit zurück,

und es ist fraglich was man überhaupt noch glauben kann,

was so an Nachrichten verbreitet wird.

 Na ja erstmal einfach auf die Anderen drauf hauen,

denn die sind ja die Gefahr, und schwubs sind neue

Verschwörungstheorien geboren, neue (alte) Feinde ausgemacht.

 

Wann begreifen wir endlich, dass der Märtyrer der Einen

auch Märtyrer der Anderen provoziert.

 

Trio Chrio

P.S. Die Sinnhaftigkeit einer Schuldübernahme eines Einzelnen für alle zukünfitigen Generationen (natürlich nur christlichen Glaubens) hat sich mir bis heute nicht erschlossen. Warum soll ich dann immer wieder im Vaterunser noch darum bitten, das mir meine vergeben werden?

Vergebung ist ganz klar ein tolles therapeutisches Tool, aber mehr nicht!

 

 

30.3.18 17:37

Letzte Einträge: Schwierigkeiten beim einloggen über normalen Link?, Hartnäckige Schmerzen oder Behinderungen oder Ängste, Wie wäre es mal mit Höflichkeit, Körperliche Anziehung oder doch mehr?, Hast du schon mal gelebt?, Letzter Blog hier

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL