Mit welchen Gedanken startest du deinen Tag?

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es nicht

unwichtig ist wie du deinen Tag startest, und da besonders

welchen Gedanken du anhängst!

Stell deinen Wecker am besten so, dass du morgens

fünf Extraminuten hast, in denen du überprüfst wie gerade

deine Gemütslage ist und welche Gedanken dir so durch  den Kopf

huschen.

Dann finde irgendetwas wofür du dankbar sein kannst und dann

geh in dieses Gefühl der Dankbarkeit hinein.

Falls dir das nicht gelingt, dann erinnere dich an eine Situation

wo du dankbar und glücklich warst.

Dies sollte dir helfen auch aktuell wieder in einen guten Zustand

zu kommen, und dann kann der neue Tag kommen.

 

Viel Erfolg

Trio Chrio

10.3.18 08:01

Letzte Einträge: Geht Geistheilung überhaupt?, In die Zukunft sehen, Warum eigentlich rot/gelb?, Schwierigkeiten beim einloggen über normalen Link?, Hartnäckige Schmerzen oder Behinderungen oder Ängste, Wie wäre es mal mit Höflichkeit

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL