Klare Rollenbilder Eltern - Kind

 

Schon ganz früh geht es heute los,

die Kinder sollen/dürfen wählen was sie wollen,

obwohl sie damit gerade in der Kindheit meist überfordert sind.

 

Dann kommt es teilweise zu einem durch die Eltern ausgelöstem

hin und her. Anschließend wundern sich genau diese Eltern,

das ihre Kinder nicht "hören" können/wollen.

 

Auch das kumpelhafte, auf beste Freundin/Freund machen

hilft Kindern aus meiner Sicht überhaupt nicht.

Kinder brauchen erst einmal einen klaren Kurs der Eltern,

der jedoch nicht in Stein gemeißelt sein muss.

Hierdurch erfährt das Kind Orientierung und Halt, und lernt,

das es nnatürlich auch Ausnahemn von der Regel gibt,

aber eben auch die Regel.

Wenn ich merke das mein Kind gewisse Regeln verinnerlicht hat,

dann kann ich ihm nach und nach kleinere Entscheidungen

übergeben und somit zur Selbständigkeit anleiten.

 

Klar ist auch, aus meiner Sicht, das ein Kind nicht mein Besitz ist,

sondern das ich nur dafür zuständig bin es auf das Leben

in dieser Welt vorzubereiten.

Denn es gibt nur wenige Kinder die die Erinnerungen aus

ihren vorherigen Leben mit hinein in das Neue nehmen.

 

Trio Chrio

23.2.18 17:13

Letzte Einträge: Schwierigkeiten beim einloggen über normalen Link?, Hartnäckige Schmerzen oder Behinderungen oder Ängste, Wie wäre es mal mit Höflichkeit, Körperliche Anziehung oder doch mehr?, Hast du schon mal gelebt?, Letzter Blog hier

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL