Freunde!

Freunde!

Laut Facebook habe ich derzeit über 500 "Freunde" !

Na ja, ich würde sie Bekannte nennen, die mit mir gewisse Interessen teilen.

 

Sind Sandkastenfreunde perse bessere Freunde, 

nur weil man sich schon so lange kennt?

Oder ist das gemeinsam erlebte und das für einander einstehen

in schwierigen Situation das entsprechende Merkmal

einer guten Freundschaft?

Oder ist es das Vertrauen auf dem eine Freundschaft gründet?

 Was ist ein bester Freund?

Gibt es wirkliche Freundschaft geschlechterübergreifend,

oder doch nur geschlechtsgleich?

Hört bei Geld die Freundschaft auf?

Können Geschwister auch beste Freunde sein?

Können die Eltern Freunde sein?

Pflegst du deine Freundschaften auch wenn 

du in einer Beziehung bist?

 Was verstehst du unter dem Begriff falsche Freunde?

Müssen Freundschaften gepflegt werden?

Was macht es schön Freunde zu haben?

 

Grüsse von einem "Freund"

Trio Chrio

 

 

17.4.17 16:56

Letzte Einträge: Virus in 15 Minuten unschädlich machen, Ängste werden geschürt, Hinweise für ein Trauma , Du bekommst von mir ... Gratis!, Ich liebe dich! - Warum?, Traumata spielerisch lösen!

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marie / Website (17.4.17 18:59)
Was eine richtige Freundschaft ausmacht? Also ich denke erstmal, dass man sich bedingungslos vertrauen kann, dass man auch mal etwas erzählen kann, ohne Angst zu haben, dass es nachher die halbe Welt weiß und eben forderungslos füreinander da zu sein. Und ich glaube nicht, dass die Sandkastenfreundschaft besser ist, wie eine Freundschaft die sich neu entwickelt hat. Manche Dinge sind endlich, so auch Freundschaften. Warum das so ist, keine Ahnung...aber ich habe das auch schon erlebt. Weil sich Menschen eben im Laufe der Jahre verändern, weil Menschen vielleicht auch endlich sich Dinge trauen und genau das eben manchmal von dem Gegenpart nicht akzeptiert werden kann. Egal wie und was von welcher Seite aus. Da gibt es so vieles.....
Und ja, Geschwister können beste Freunde sein. Mein Bruder war der beste Freund den ich hatte. Es gibt ähnliche oder andere Freundschaften, aber es ist nichts vergleichbar. Eltern finde ich schwierig, jedenfalls aus meiner Sicht.

Und ja, es gibt geschlechterübergreifende Freundschaften, meine beiden besten Freunde sind nun mal Männer, auch wenn die Beiden ein Paar sind. ;-)Best Friends, die man haben kann!

Geld ist so eine Sache, aber ehrlich wenn ich auch wüsste, dass ich evtl. geliehenes Geld nie wieder zurückbekomme, aber weiß, dass ich jemanden der mir wichtig ist, in der Not helfen kann, dann würde ich es tun. Geld ist nur Materielles....

Freunde sind immer wichtig und haben immer Bestand, auch wenn eine Beziehung existieren sollte.

Freundschaften sollten und müssen von beiden Seiten gepflegt werden. Eine einseitige Geschichte, wird irgendwann scheitern.

Ohne Freunde wäre es glaub´ ich ziemlich traurig und einsam. Ich sag´ immer, "Freunde sind die Familie, die man sich selbst dazu aussucht!"

LG; Marie


Britta (19.4.17 08:45)
Vielen Dank für die anregenden Fragen und Denkanstöße, lieber Chrio!

Freunde, in meinem Fall Freundinnen, bedeuten für mich Wahlfamilie, die Menschen, die mir sehr vertraut sind und denen ich vertraue. Bedingungslos. Nichts also wie Facebook- Freunde ;-)

Ich bin allerdings eher schlecht im "Pflegen", also regelmäßigen Kontakthalten der Freundschaften. Aus meiner Sicht macht das nichts. Ich bin für meine Freundinnen da, wenn sie mich brauchen. Egal, ob wir uns vorher längere Zeit nicht gesehen oder gesprochen haben. Umgekehrt ist das ebenso, auch wenn hier gelegentlich über ein wenig anders geartete Freundschafts- Pflegebedürfnisse gesprochen werden muss und Kompromisse nötig sein können. Erstaunlicherweise sind es gerade die "guten Zeiten", die geplant sein möchten. Die "schlechten" treffen wohl irgendwie von selbst ein...

In der Intensität meiner Gefühle für meine Freundinnen, derer ich das große Glück habe, drei zu zählen, erkenne ich wahre Liebesbeziehungen, allerdings ohne sexuelle Konnotation.
Und nein, ich konnte noch keine tiefgreifende freundschaftliche Beziehung zu einem Mann aufbauen und halten, ohne dass daraus irgendwelche sexuell- komplizierenden Umstände entstanden wären. Mag aber an meiner mangelnden Disziplin liegen ;-)))

Ich könnte jetzt durchaus noch wesentlich mehr schreiben, möchte aber noch anderes erledigen ;-)

Allen LeserInnen einen schönen Tag und vor allem intensive und vertrauensvolle Freundschaften!!!

Britta