Schmerz und Atem

Aktuell kann ich mal wieder an mir selber nachvollziehen,

wie stark Atem und Schmerz zusammenhängen.

 

Bei jedem Impulsschmerz halte ich den Atem kurz an

bevor ich dann ausatme.

 

Bei längerem starken Schmerz verkleinere ich automatisch

meine Atemamplitude, und bleibe dann auch länger in dieser

flachen Atmung.

 

Ich muss dann willentlich mein Bewusstsein auf meinen Atem richten

und ihn dann wieder koninuierlicher und größer werden lassen,

und siehe da, damit auch den Schmerz reduzieren.

 

Trio Chrio

 

 

28.3.18 13:30

Letzte Einträge: Strassencoaching in Köln mit dem Therapiepiraten Trio Chrio, Geschichten zum Einschlafen und Erwachen, An- Gewohnheiten, Unsicher werden/sein, Gibt es etwas wofür du heute/gerade jetzt dankbar bist?, Lachend oder weinend?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL