Variationen

Eigentlich ist unser Gehirn ja faul,aber es liebt auch die Abwechslung.

 

Wenn sich etwas ständig wiederholt und sei es noch so schön,

verliert unser Gehirn die Lust daran und schaltet quasi ab, bzw. noch

schlimmer bereitet mir Unlustgefühle.

 

Dies ist natürlich wenig hilfreich, wenn ich z.B. für einen Marathon

trainiere, denn da muss ich recht diszipliniert immer wieder vorher

längere Strecken laufen.

Hier können dann Variationen der Laufstrecke, des Tempos und

der Tageszeit hilfreich sein.

 

In anderen Bereichen gilt dies ebenso.

Wenn sich in einer Beziehung  alles so "eingespielt" hat,

so ist das zwar bequem und bringt wenig Reibungspunkte,

doch wird es auch sehr langweilig und damit stumpfen auch die Gefühle ab.

Hier hilft kein Neuer Partner/in, sondern die Bereitschaft

mal wieder etwas anders zu machen. Dies müssen keine großen

Veränderungen sein, sondern können kleine Variationen sein.

Man steht bewusst mal früher/später auf, geht mal wieder

im Restaurant frühstücken, fährt mal in einen anderen Ort Urlaub machen.

 

Viel Spass dabei

Trio Chrio 

23.1.18 06:22

Letzte Einträge: Strassencoaching in Köln mit dem Therapiepiraten Trio Chrio, Geschichten zum Einschlafen und Erwachen, An- Gewohnheiten, Unsicher werden/sein, Gibt es etwas wofür du heute/gerade jetzt dankbar bist?, Lachend oder weinend?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL